Home / Blog / Glitzerbokeh

Glitzerbokeh

Wollt ihr eure Weihnachtskarten selbst gestalten? Fragt ihr euch, wie man ein tolles Glitzerbokeh fotografisch hinbekommt?

Ich beschreibe einmal mein Vorgehen und vielleicht habt ihr ja auch Lust, sowas einmal zu probieren.

Inspiriert wurde ich durch einen Contest zum Thema „Glitzerbokeh“. Ich suchte im Netz hoch und runter, stieß auf Videotutorials, wo man Topfkratzer verwendete. Die Ergebnisse in den Videotuts sahen toll aus, aber irgendwie wurden diese Teile nicht meine Freunde. Ich verschliss einen Topfkratzer nach dem anderen, aber mir gefiel mein Glitzerbokeh einfach nicht. Irgendwas passte nicht und ich suchte nach einem zarteren Material, was auch glitzert.

Ich kaufte Lametta und experimentierte damit. So kam ich meiner Vorstellung langsam näher.

Ein Studio habe ich nicht, aber Einiges kann man improvisieren (s. Abb. 1)

Aufbau Glitzerbokeh
Aufbau Glitzerbokeh

Hier zeige ich euch meinen Aufbau. Ich baute mir  einen Schneeberg aus einer weichen Decke und darüber einem weißen Pannesamt-Stoff, der als Unter- und Hintergrund gespannt war. Schlitten und Schneemann wurden platziert und die Kamera ausgerichtet, bis meine Vorstellung vom Bildaufbau passte.

Danach kam das Lametta dran und wie ihr seht, hängte ich es an einen Kleiderbügel und schnitt es mir zurecht. Das Lametta sollte nach den Anleitungen angeblitzt werden, deshalb wurde rechts ein Blitz platziert. (Leider habe ich dazu kein gesamtes Bild vom Aufbau)
Im Keller standen noch zwei Mikrophonständer, die nun wieder zum Leben erweckt wurden und als Stative für den Blitz und das Lametta herhalten mussten.

Aber schon kam die nächste Herausforderung. Ich erhielt zwar mein erwünschtes Glitzerbokeh, aber die Figuren warfen Schatten. Wirklich Ahnung vom Blitzen und Lichtsetzung hatte ich nicht, aber ich kämpfte mich so durch, wie ich das Ganze anders ausleuchten könnte. Einen Durchlichtschirm hatte ich immerhin schon, den ich dann links platzierte, mit einer Schreibtischlampe dahinter.
Mit diesem Aufbau, links mit dem Durchlichtschirm die Szene ausgeleuchtet, rechts mit Blitz das Lametta angeblitzt, kam dieses Ergebnis zustande, wie ihr es jetzt seht.

Ich experimentierte weiter, indem ich Farben ins Spiel brachte.
Wenn ihr farbiges Transparentpapier vor den Blitz haltet, sieht das Ganze so aus, wie in den Abbildungen gezeigt.

Glitzerbokeh Farbvariante
Glitzerbokeh Farbvarianten
Glitzerbokeh Farbvarianten
Glitzerbokeh Farbvarianten

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende entschied ich mich doch für die minimalistische Ausführung, um mit Farbe meinem Schneemann nicht die Show zu stehlen.

Kamera, Objektiv und Einstellungen waren folgende:
Kamera: Nikon D5100
Objektiv: Nikon 50mm f 1,4
Modus: M
BW: 50mm
f: 1,8
Belichtungszeit: 1/13 sec
ISO: 100

Gespeichert in RAW, in LR entwickelt und in PS noch eine Schrift zugefügt.

So sieht das Ergebnis aus:

Glitzerbokeh

Ich wünsche euch nun ganz viel Spaß beim Nachmachen.

 

 

About Kerstin Hamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen